skip to Main Content
Wasserburg Meisterlich In Saarlouis

Wasserburg meisterlich in Saarlouis

Vielleicht etwas zu hoch, aber hoch verdient gewannen die Damen des TSV Wasserburg das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde in der DBBL gegen die Saarlouis Royals mit 63:92. Saarlouis begann stark, war Anfang des ersten Viertels die dominierende Mannschaft und setzte sich bis Mitte des Viertels ein wenig ab. Auffällig in dieser Phase vor allem Nani Ilmberger und Levke Brodersen. Coach Georg Eichler korrigierte seine Abwehr und so schloss Wasserburg bis Ende des ersten Viertels bis auf zwei Punkte auf die Royals auf (23:21).

Im zweiten Viertel erhöhte Wasserburg sichtlich die Schlagzahl und somit die Intensität ihres Spiels. In der Offense brachten die Innstädterinnen ihre Dreierschützinnen, allen voran die Tschechin Petra Zaplatova, ein ums andere Mal in Position. Saarlouis fand während der gesamten Spielzeit kein Mittel, die geschickt um die Dreipunktlinie agierenden Spielerinnen aus dem Spiel zu nehmen. Bis zum Ende der Partie standen 13 erfolgreiche Dreier von Wasserburg ganzen 2 von Saarlouis gegenüber.

Bis zur Halbzeit setzte sich Wasserburg auf 30:47 ab.

Diesem Rückstand liefen die Royals anschließend permanent hinterher, selbst eine Ergebniskosmetik gelang der Mannschaft von Hermann Paar nicht mehr. Das dritte Viertel endete mit 19:22 zugunsten Wasserburg, das letzte Viertel gar mit 14:23.

Auch wenn das Spiel letztlich klar verloren ging, so erkennt man dennoch, dass die Mannschaft von Saarlouis auf einem guten Weg ist und gerade die Nachwuchsspielerinnen sich immer besser zurecht finden – hier seien allen voran Nani Ilmberger und Anne Simon genannt.

Das letzte Spiel in diesem Jahr ist gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde, wo der HTC Herne am 17.12. um 15 Uhr Gast in der Stadtgartenhalle sein wird.

Die Royals bedanken sich ganz besonders bei den zahlreichen Zuschauern. Auch heute hatten wir wieder zahlreiche Gäste aus unseren Schulprojekten. Es waren Kinder der Gemeinschaftsschule Gutenberg aus Schwalbach, die Grundschule Steinrausch und der Basketballverein Ensdorf (Jugendabteilung) beim Spiel, ebenso AG-Kinder der Saarlouis Royals!

Together strong!

Back To Top
Suche